Flachland

Ein Abenteuer in vielen Dimensionen

Das Projekt „Flachland“ wurde 2019 gefördert vom

Zum Projekt ist ein Dokumentationsheft entstanden.

In unserem neuen Workshop laden wir Kinder der 3. bis 6. Klasse dazu ein, mit uns das Reich der Flachlandwesen zu erfinden und zu erkunden. Licht und Schatten, Fläche und Raum ist unser Thema und Material. Bei diesem Schattentheaterworkshop wird ausprobiert, gebastelt, gebaut, geschaut, gezeichnet, reflektiert, improvisiert und gespielt was das Zeug hält.

Die Entwicklung des Theaterstücks folgt einem festen Ablauf, der jedoch viel inhaltliche Freiheit bietet.
Die Bewohner dieses Landes kennen nur zwei Dimensionen – doch besonders neugierige Flachlandwesen
berichten von seltsame Begegnungen, auf die sie sich keinen Reim machen können – und so nimmt die Geschichte ihren Lauf. Die Kinder erfinden eigene Figuren und Kulissen, füllen den Ablauf der Geschichte mit konkreten Szenen und finden eine Auflösung für die Situation der Flachlandwesen.

Hinterher ist das Bewusstsein geschärft für Fläche und Raum, Schatten und Projektion und den Begriff der Dimension.
Außerdem wurde viel erlebt und geschaffen – nicht zuletzt ein Gemeinschaftserlebnis, in dem jeder seine Rolle findet und eigene Entdeckungen macht. Zum Abschluss führen die stolzen Produzenten ihr eigenes mehrdimensionales Schattentheaterstück auf.

Das neue Mathe x Kunst – Projekt „Flachland“ läuft seit dem Jahr 2019 und ist die Fortführung des Projekts Mathe x Kunst. Die Workshops wurden seit März 2019 in der Lernwerkstatt und der gelben Villa in Kooperation mit Berliner Grundschulen durchgeführt und weiterentwickelt.
Nach der Phase der Weiterentwicklung des Workshops entstand ein Materialkoffer und fand eine Multiplikatorenschulung zu dem Projekt statt.
Bei Interesse an einer Durchführung des Workshops an der eigenen Institution oder an einer Multiplikatoren-Schulung melden Sie sich bitte unter info@mathe-x-kunst.de